Motor Show Essen 1986

Cover des Offiziellen Messekatalogs

Vom 29. November bis zum 7. Dezember 1986 fand die 19. Internationale Motor Show Essen unter dem Motto „Festival automobiler Faszinationen – Fahrspaß!“ statt.

Beim Besuch der Messe Essen sind einige Farb- und SW-Fotos entstanden, die hier in einer Auswahl zu betrachten sind:

Alle Fotos findet man bei Flickr.com/~Fine_Cars.

Im Detail vorgestellt werden hier noch zwei Fahrzeuge:

Der Alpine A110 ist ein Sportwagen des französischen Autoherstellers Alpine, der von 1962 bis 1977 hergestellt wurde. Er entstand als Weiterentwicklung des A108 Berlinette und wurde viele Jahre im internationalen Renn- und Rallyesport erfolgreich eingesetzt. Die bekanntesten Erfolge sind die Siege in der Rallye Monte Carlo, der Gewinn der Europameisterschaft im Rallyesport und der Gewinn der Rallye-Weltmeisterschaft (1971 und 1973).

Der Alpine A110 wurde in drei verschiedenen Karosserieversionen angeboten. Das am häufigsten produzierte Modell war die Fließheckversion unter der Bezeichnung „Berlinette“. Daneben wurden zeitweise ein zweisitziges Alpine-A110-Cabriolet angeboten sowie der Alpine A110 GT4, ein 2+2-sitziges Sport-Coupé mit eigenständiger Karosserie.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Alpine_A110

Motor Show Essen 1985

18. Internationale Motor Show Essen 1985 – Sticker

Die Essen Motor Show ist eine Automobilmesse, deren Schwerpunktthemen Automobile, Motorsport, Tuning und Old- bzw. Youngtimer sind. Die Messe findet jedes Jahr Ende November/Anfang Dezember in Essen-Rüttenscheid in den Messehallen der Messe Essen neben dem Grugagelände statt.

Die Essen Motor Show fand das erste Mal 1968 unter dem Titel 1. Internationale Sport- und Rennwagen-Ausstellung Essen statt. Erfinder der Veranstaltung war der damals 25-jährige, automobilbegeisterte Wolfgang Schöller, der bis heute als Koordinator für das Event fungiert. Seine Idee war, die Ausstellung als Saisonabschluss des Motorsportjahres stattfinden zu lassen und dort insbesondere die siegreichen Wagen der Saison zu zeigen. Am 2. November 1968 eröffnete die erste Ausstellung auf 7000 m² Ausstellungsfläche. Der Erfolg der ersten Ausstellung übertraf die Erwartungen. Unter den Ehrengästen der Rennsportstar der damaligen Zeit, Graham Hill, der einen Tag nach der Eröffnung der Essener Ausstellung in Mexiko den Formel-1-Weltmeister-Titel gewonnen hatte. Insgesamt kamen 57.000 Besucher.

1982 kam ein eigener Ausstellungsbereich für Oldtimer und Classic Cars hinzu. Ebenfalls neu war in diesem Jahr das Show-Center, eine Präsentationsfläche für historische Automobile, Design-Studien und extravagante Fortbewegungsmittel. Die Ausstellungsfläche war auf 65.000 m² gestiegen. 1984 kamen zum ersten Mal über 200.000 Besucher.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Essen_Motor_Show

Beim Besuch der Messe im Dezember 1985 sind einige Schwarz-Weiss-Fotos entstanden:

Alle Kleinbildfotos (Filmtyp Labaphot 1245-400 – Spiegelreflexkamera Minolta SRT 100 X) findet man bei Flickr-Fine-Cars.